Stephanskirche Konstanz | Sonntag, 21. Juli 2019 | 19 Uhr

ELIAS

Felix Mendelssohn Bartholdy

Der „Elias“ gilt als Meilenstein in Felix Mendelssohns kompositorischem Schaffen und als Höhepunkt der Oratorienliteratur des 19. Jahrhunderts. Mit dem Elias, dem zweiten großen Oratorium von Mendelssohn, entstand nur ein Jahr vor dem frühen Tod des Komponisten ein Werk von packender Dramatik und gleichzeitig von einer Innigkeit des Gottvertrauens, wie sie im 19. Jahrhundert nicht mehr selbstverständlich war. Die anschauliche Welt des alten Testaments setzte Mendelssohn mit einer Vielzahl an musikalischen Ausdrucksmmöglichkeiten um, indem er den alttestamentlichen Text mal als biblisches Drama gestaltete, mal das Geschehen durch Psalmworte oder Abschnitte aus den Prophetenbüchern kommentierte. Der „Elias“ erklingt am Sonntag, 21. Juli, um 19 Uhr in der Konstanzer Stephanskirche. Es singen und spielen der Bachchor-Konstanz, der Kirschenchor Konstanz, die Rottweiler Münstersängerknaben und die Kammerphilharmonie Bodensee-Oberschwaben. Solisten sind Catherina Witting, Susanne Gritschneder, Kai Kluge und Detlef Roth, die Gesamtleitung liegt bei Michael Stadtherr.

Eintritt:

48 | 38 | 28 | 18 Euro – Abendkasse

45 | 35 | 25 | 18 Euro – Vorverkauf

Bestellen Sie ihre Tickets direkt hier online.