ARCHIV

 

2010
Gründung des Konstanzer Chorfestivals, Privatinitative der Chorleiter Michael Auer, Claus Gunter Biegert und Steffen Schreyer | Drei open-air-Konzerte im Konstanzer Rathaushof, Thema: Die vier Elemente

2011
Öffnung für Gastchöre aus der Region | sechs open-air-Konzerte im Konstanzer Rathaushof

2012
Einbeziehung einer Vielzahl von Chören aus der Region mit der ersten Konstanzer Chornacht in der Konstanzer Altstadt

2013
Aufführung des Canto General von Theodorakis mit Tanz als Gemeinschaftsprojekt von Konstanzer Kammerchor, Bach-Chor Konstanz, dem Chor des Suso-Gymnasiums und der Tanzgruppe der Universität Konstanz | Erster Top Act beim Chorfestival mit dem Trinity College Choir aus England | Beginn der institutionellen Förderung durch die Stadt Konstanz | Gründung Konstanzer Chorfestival e.V.

2014
Wiederauflage der Konstanzer Chornacht | Gastchor aus Bologna | Top Act: Hilliard Ensemble

2015
Öffnung zum Jazz mit dem Freiburger Jazzchor und dem Trompeten-Orgel-Duo ZIA aus Berlin,
Top Act: Chanticleer aus San Francisco

2016
Dritte Auflage der Konstanzer Chornacht | erstmals Einbeziehung des sängerischen Nachwuchses mit der Durchführung ersten Kinderchor-Matinée, Erste Uraufführung im Rahmen des Chorfestivals: Imperia-Marie von Ulrich Gasser mit dem Bach-Chor Konstanz | Top Act: King’s Singers

2017
Öffnung zur A-cappella-Szene mit der ersten A-cappella-Nacht mit vier ausgesuchten Vokalbands aus ganz Deutschland mit Publikumspreis | Top Act: Singer pur

2018
Vierte Konstanzer Chornacht mit 16 Chören aus Konstanz, der Region, Stuttgart und Grenoble | Zweite Kinderchor-Matinée | Zweite Uraufführung im Rahmen des Chorfestivals: Kantate Sternenkinder von Martin Christoph Redel mit dem Konstanzer Kammerchor | Top Act: Voces8